WFD SELBSTVERTEIDIGUNG

Weber Franz Defence

 

SELBSTVERTEIDIGUNGSKURSE

ARGUMENTE & PRINZIPIEN ZUR EFFEKTIVITÄT VON WFD

Die drei Grundprinzipien von WFD bringen uns mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Lage den oder die AngreiferInnen erfolgreich abzuwehren, weitere Angriffe zu stoppen und sich möglichst unbeschadet aus der Gefahrensituation zu befreien.

Das moralische Prinzip

Wir sind VerteidigerIn nicht AngreiferIn und daher moralisch und auch rechtlich im Vorteil.

Der moralische Vorteil verleiht uns zusätzlich physische Energie welche unsere Abwehr und unseren Gegenangriff noch stärker und effektiver werden lässt.

Das technische Prinzip

Wir verfügen über speziell ausgesuchte, wirkungsvolle 

Verteidigungs- und Gegenangriffstechniken um uns gegen körperliche Angriffe effektiv schützen zu können.

Je wirkungsvoller die Technik um so erfolgreicher die Verteidigung!

Das Überraschungsprinzip

Der/Die AngreiferIn fühlt sich uns überlegen und in der Lage sein/ihr "Vorhaben" mittels körperlicher Gewalt durchsetzen zu können.

In dieser vermeintlichen Überlegenheit, rechnet der/die AngreiferIn nicht mit einer überraschenden und gleichzeitig vehement geführten Technik die aus Abwehr und Gegenangriff besteht

( Selbstverteidigung )




 

Jede erlernte angewandte Technik in der Selbstverteidigung ist besser und stärker als gar keine Technik anzuwenden.

Keine Technik, gleich welcher Stilrichtung kann den Anspruch erheben die beste, stärkste oder effektivsteTechnik zu sein.

Jedoch besteht die Möglichkeit jede erlernte Technik gleich welcher Stilrichtung, im richtigen Moment und richtig angewandt zur besten stärksten und effektivsten Technik zu machen!

 

 

WFD wurde basierend auf meiner langjährigen Erfahrung als Wettkämpfer und Trainer sowie meiner Tätigkeiten im Securitybereich  konzipiert um sich gegen körperliche Gewalt effektiv schützen und verteidigen zu können.

 

WFD   konzentriert sich auf  realitätsnahe Situationen

 

WFD  ist unkompliziert, realitätsnahe, und effektiv

 

WFD ist für Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr sowie für Frauen und Männer in jedem Alter erlernbar und geeignet.

wfd